Allgemeine Geschäftsbedingungen

    1. Allgemeine Geschäftsbedingungen
      1. TRANSPOSE SA bezeichnet die Aktiengesellschaft mit Sitz in der Avenue Calas 8, 1206 Genf, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister des Kantons Genf unter der Nummer CHE-100.836.915, sowie ihre Niederlassungen in der Schweiz. TRANSPOSE SA erbringt Sprach- und Übersetzungsdienstleistungen sowie damit verbundene Beratungsleistungen, nachstehend „Dienstleistungen“ genannt.
      2. TRANSPOSE SA bezeichnet die Aktiengesellschaft mit Sitz in der Avenue Calas 8, 1206 Genf, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister des Kantons Genf unter der Nummer CHE-100.836.915, sowie ihre Niederlassungen in der Schweiz. TRANSPOSE SA erbringt Sprach- und Übersetzungsdienstleistungen sowie damit verbundene Beratungsleistungen, nachstehend „Dienstleistungen“ genannt. .
    2. Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der TRANSPOSE SA
      1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachstehend „AGB“ genannt, gelten systematisch für alle Rechtsbeziehungen zwischen TRANSPOSE SA und dem Kunden, mit Ausnahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder Vorschriften des Kunden.
      2. Die Erteilung eines Auftrags auf irgendeine Weise, einschliesslich E-Mail, Website, Annahme von Angeboten oder telefonische Auftragserteilung, stellt die Anerkennung und Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Kunden dar, die integraler Bestandteil des zwischen den Parteien geschlossenen Vertrages sind. Vom Kunden wird erwartet, dass er sie liest und akzeptiert. Gegebenenfalls hat er TRANSPOSE SA darüber zu informieren, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder einige ihrer Klauseln nicht akzeptiert.
      3. Um unseren Kunden eine bessere Qualität zu bieten und mit der Entwicklung auf dem Gebiet der Übersetzungen Schritt zu halten, kann dieses Dokument ohne vorherige Zustimmung des Kunden geändert, modifiziert oder aktualisiert werden. Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden, sich über den Inhalt dieser Bestimmungen zu informieren.
      4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auch auf der Website der TRANSPOSE SA verfügbar. Sie werden dem Kunden auf Verlangen auch zur Verfügung gestellt.
      5. Die von der TRANSPOSE SA mit ihren Partnern unterzeichneten Verträge, die ausdrücklich von den Bestimmungen dieses Dokuments abweichen, bleiben vorbehalten.
    3. Vertragsabschluss und dessen Beendigung
      1. GAllgemeine Angebote und Kostenvoranschläge sind freibleibend. TRANSPOSE SA behält sich das Recht vor, Anfragen und/oder Aufträge von potenziellen Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen
      2. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn der Kunde das Angebot bestätigt und die „Auftragsbestätigung“ mit der eindeutigen Identifikationsnummer, der Ausführungszeit und ggf. dem zu zahlenden Preis erhält.
      3. Der Vertrag gilt, sofern nicht anders vereinbart, als beendet, sobald die Rechnung für die Auftragsbestätigung beglichen und der Verwaltungsprozess abgeschlossen ist.
    4. Lieferzeiten:
      1. Lieferzeiten sind nur dann verbindlich, wenn sie von TRANSPOSE SA in der Auftragsbestätigung schriftlich bestätigt wurden.
      2. Die angegebenen Preise und Fristen können sich ändern, wenn TRANSPOSE SA nicht in der Lage war, den gesamten Text vorher zu lesen.
      3. ISollte der Kunde nach Erhalt der „Auftragsbestätigung“ wesentliche Änderungen am Auftrag vornehmen, ist TRANSPOSE SA berechtigt, die Frist und/oder die Gebühren zu ändern oder den Auftrag abzulehnen. In diesem Fall ist der Kunde verpflichtet, die bereits geleistete Arbeit zu bezahlen.
    5.  Outsourcing
      1. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, ist TRANSPOSE SA berechtigt, den Auftrag von einem von Transpose SA anerkannten Hilfspersonal ausführen zu lassen, unbeschadet der Vertraulichkeit und Qualität der Auftragsausführung.
    6. Lieferung
      1. Die Lieferung erfolgt kostenlos per E-Mail oder auf Kosten des Kunden per A-Post oder durch nationale oder internationale Kurierdienste.
      2. TRANSPOSE SA behält sich das Recht vor, andere vom Kunden gewünschte Lieferarten in Rechnung zu stellen.
      3. TRANSPOSE SA ist in keinem Fall haftbar für den Verlust von Dokumenten, die von ihr versandt werden, sowie für Schäden, die durch diesen Verlust entstehen können.
      4.  Die Lieferung gilt am Tag des Versands des Auftrags per E-Mail, A-Post oder auf andere vom Kunden angegebene Weise als erfolgt.
      5. Alle per E-Mail übermittelten Daten gelten als zugestellt, wenn die E-Mail oder der Postbrief versandt wurde.
    7. Rechnungen und deren Bezahlung
      1. Der Kunde ist persönlich dafür verantwortlich, den Preis und die Kosten im Zusammenhang mit seinem Auftrag innerhalb der von TRANSPOSE SA gesetzten Frist zu bezahlen.
      2. In dem in Art. 1.2 vorgesehenen Fall bleiben die Person, die den Auftrag erteilt hat, und der Endkunde gesamtschuldnerisch für die Zahlung der Rechnung verantwortlich.
      3. TRANSPOSE SA behält sich das Recht vor, vor Beginn oder Fortsetzung der Ausführung des Auftrags die Zahlung von Raten oder der gesamten fälligen Summe zu verlangen.
      4. Sofern nichts anderes vereinbart ist und je nach Art des Auftrags, werden die Rechnungen auf der Grundlage des von TRANSPOSE SA angewandten Wort-, Pauschal- oder Stundensatzes berechnet. Der Kunde erhält im Angebot unter Vorbehalt seiner Annahme Einzelheiten zu diesem Thema.
      5. Darüber hinaus kann TRANSPOSE SA dem Kunden auch Kosten im Zusammenhang mit der Ausführung des Auftrags in Rechnung stellen, wie z. B. Recherchen im Zusammenhang mit der Ausführung des Vertrages.
      6. Für jeden Auftrag kann ein Mindestpreis berechnet werden. Dies wird dem Kunden in dem von TRANSPOSE SA erstellten Angebot mitgeteilt.
      7. Der von TRANSPOSE SA für den auszuführenden Auftrag angegebene Preis gilt ausschliesslich für Arbeiten gemäss den in der Auftragsbestätigung enthaltenen vertraglichen Vorgaben.
      8. TRANSPOSE SA ist berechtigt, den vereinbarten Preis zu erhöhen, wenn der Kunde Texte zur Verfügung stellt, die zusätzliche Schwierigkeiten bereiten, wie z. B. eine Kopie in schlechter Qualität, Datendateien oder fehlerhafte Software, die für TRANSPOSE SA mit Arbeiten oder Kosten verbunden sind, die höher sind als das, was sie bei Vertragsschluss vernünftigerweise erwarten konnten. In diesem Zusammenhang informiert TRANSPOSE SA den Kunden unverzüglich über diese Aspekte und alle zusätzlichen Kosten, die der Kunde zu tragen hat. Im Falle einer Ablehnung durch den Kunden ist TRANSPOSE SA berechtigt, die Ausführung des Auftrags zu stoppen und den Vertrag zu kündigen. Der Betrag, der den vor der Beendigung des Vertrages erbrachten Leistungen entspricht, bleibt fällig..
      9. TRANSPOSE SA kann für Eilaufträge einen Zuschlag berechnen. Aufträge, die Nachtarbeit (nach 18 Uhr Schweizer Zeit) und/oder Feiertage und Wochenenden erfordern, gelten als Eilaufträge.
      10. Mit Ausnahme der Zahlung über Online-Zahlungssysteme, bei der der Auftrag sofort zu bezahlen ist, ist die Zahlung mit Erhalt der Auftragsbestätigung durch den Kunden fällig.
      11. In allen anderen Fällen sind Rechnungen in der Währung, in der sie ausgestellt sind, netto, innerhalb einer Frist von höchstens 15 Kalendertagen ab Rechnungsdatum oder innerhalb einer anderen von TRANSPOSE SA schriftlich festgelegten Frist zu bezahlen. Erlass, Entschädigung oder Aussetzung sind ausgeschlossen.
      12. Bei Zahlungsverzug innerhalb der auf der Rechnung genannten Frist kommt der Schuldner sofort in Verzug. In diesem Fall sendet TRANSPOSE SA eine Mahnung an den Kunden. Sofern die Zahlung der ausstehenden Rechnung nicht innerhalb von 5 Werktagen ab dem Datum der Mahnung erfolgt, schuldet der Kunde den Rechnungsbetrag und die gesetzlichen Zinsen ab dem Datum des Verzugs bis zum Datum der vollständigen Zahlung.
      13. TRANSPOSE SA behält sich das Recht vor, den in der Rechnung festgelegten Betrag und die fälligen Zinsen mit rechtlichen Mitteln einzuziehen. Der zwischen TRANSPOSE SA und dem Kunden abgeschlossene Vertrag stellt eine Schuldanerkennung im Sinne von Artikel 82 Absatz 1 SchKG dar.
      14. IIm Falle von aussergerichtlichen Inkassokosten gilt ein Inkassosatz von 15 % auf die ersten 5000 CHF des Betrages mit Zinsen und ein Satz von 10 % auf den Restbetrag, mit einem Minimum von 150 CHF pro Rechnung.
    8. Im Falle einer Stornierung des Auftrags
      1. Im Falle einer Stornierung eines Auftrags nach Vertragsabschluss durch den Kunden ist dieser verpflichtet, die geleistete Arbeit sowie eine Entschädigung auf der Grundlage eines Stundensatzes für die bereits geleistete Arbeit und für die Zeit, die TRANSPOSE SA für die Ausführung des Auftrags vorbehalten ist, zu bezahlen. Andere mögliche Kosten bleiben vorbehalten.
      2. Auf Wunsch des Kunden stellt TRANSPOSE SA dem Kunden die bereits ausgeführten Arbeiten zur Verfügung. In diesem Fall kann TRANSPOSE SA nicht für die Qualität der geleisteten Arbeit verantwortlich gemacht werden.
      3. IIm Falle einer Stornierung des Auftrags nach Vertragsabschluss durch den Kunden, hat TRANSPOSE SA Anspruch auf mindestens 50 % des vertraglich vereinbarten Betrages als Aufwendungsersatz.
    9.  Reklamationen und Korrekturen
      1. Der Kunde ist verpflichtet, TRANSPOSE SA über jede Reklamation im Zusammenhang mit dem gelieferten Auftrag so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von fünf Werktagen ab dem Datum der Auslieferung des Auftrags schriftlich zu informieren
      2. Wenn die Elemente der Reklamation begründet sind, ist TRANSPOSE SA berechtigt, innerhalb einer mit dem Kunden vereinbarten angemessenen Frist Korrekturmassnahmen durchzuführen oder die gelieferten Arbeiten zu ersetzen.
      3. Der Kunde verliert sein Recht auf kostenlose Nachbesserung, wenn er durch unrichtige oder fehlende Angaben die Ursache für die Verstösse ist oder den von der Reklamation betroffenen Teil der gelieferten Arbeit angepasst hat oder anpassen liess.
      4. Die Reklamation entbindet den Kunden nicht von seiner Verpflichtung zur vollständigen Zahlung innerhalb der vorgegebenen Fristen.
    10. Haftungsbeschränkung
      1. Die Haftung von TRANSPOSE SA darf in keinem Fall den Rechnungsbetrag ohne Steuern für den betreffenden Auftrag übersteigen.
      2. Unter keinen Umständen kann TRANSPOSE SA für andere Formen von Schäden wie Beschädigungen, Verspätungen und entgangenen Gewinn haftbar gemacht werden.
      3. TRANSPOSE SA ist bestrebt, die höchsten Standards im Übersetzungsprozess anzuwenden. TRANSPOSE SA kann Fachterminologielisten verwenden, wenn diese vom Kunden zur Verfügung gestellt wurden. Der Kunde ist verpflichtet, die von TRANSPOSE SA gelieferten Aufträge zu überprüfen. Jegliche Risiken oder Schäden, die sich aus einem Text oder der Verwendung eines von TRANSPOSE SA übersetzten oder adaptierten Textes ergeben, liegen in der alleinigen Verantwortung des Kunden.
      4. TRANSPOSE SA haftet nicht für die Verschlechterung oder den Verlust von Dokumenten, Daten oder Datenträgern, die ihr zur Erfüllung des Vertrages zur Verfügung gestellt werden. Sie haftet nicht für Kosten und/oder Schäden, die sich aus dem Einsatz von Informationstechnologien und Kommunikationsmitteln, dem Transport oder Versand von (Datenträgern) oder dem Vorhandensein von Computerviren in den von ihr gelieferten Dateien oder Datenträgern ergeben.
    11. Vorzeitige Kündigung
      1.  IIm Falle der Nichterfüllung der Zahlungsverpflichtungen des Kunden, der Zahlungseinstellung, des nachfolgenden Konkurses und der Liquidation der Gesellschaft des Kunden, ist TRANSPOSE SA berechtigt, den Vertrag einseitig, ganz oder teilweise zu kündigen, oder seine Ausführung auszusetzen, ohne dass eine Entschädigung zu leisten ist. TRANSPOSE SA kann die sofortige Zahlung der ihr zustehenden Beträge verlangen.
      2. Wenn die TRANSPOSE SA aufgrund von Umständen, die sie nicht zu vertreten hat, ihren vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, ist sie berechtigt, den Vertrag zu kündigen, ohne auf Schadenersatz verpflichtet zu sein. Zu diesen Umständen gehören unter anderem: Feuer, Unfall, Krankheit, Streik, Aufstand, Krieg, Embargo, Unterbrechung der Dienste durch Internet Service Provider oder andere Umstände, die ausserhalb der Kontrolle von TRANSPOSE SA liegen.
      3. Wenn die TRANSPOSE SA aufgrund eines solchen Falles wie dem im vorigen Absatz genannten nicht mehr in der Lage ist, die Ausführung eines Auftrags fortzusetzen, behält sich die TRANSPOSE SA dennoch das Recht auf Zahlung der geleisteten Arbeitsstunden und gegebenenfalls auf Erstattung der entstandenen Kosten und Auslagen vor. Im Übrigen kann TRANSPOSE SA nicht für die Unmöglichkeit, auch nur vorübergehend, den Auftrag auszuführen, verantwortlich gemacht werden.
    12. Urheberrecht und geistiges Eigentum
      1.  Sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, überträgt TRANSPOSE SA dem Kunden das Urheberrecht an den von ihr erstellten Übersetzungen und anderen Texten.
      2. Die Arbeit von TRANSPOSE SA wird im Interesse des Kunden ausgeführt und die von diesem zur Verfügung gestellten Materialien werden nur für die Ausführung dieser Arbeit verwendet. Der Kunde hält TRANSPOSE SA schadlos gegenüber allen Ansprüchen Dritter aufgrund angeblicher Verletzungen von Eigentums-, Patent- oder Urheberrechten oder aufgrund sonstiger Rechte an geistigem Eigentum im Zusammenhang mit der Ausführung des Auftrags.
    13. Datenschutzerklärung von TRANSPOSE SA
      1. TRANSPOSE SA verpflichtet sich, die Vertraulichkeit der vom Kunden zur Verfügung gestellten Informationen so weit wie möglich zu wahren. Die Datenschutzerklärung von TRANSPOSE SA sowie die Bedingungen für die Nutzung unserer Dienstleistungen sind integraler Bestandteil des mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrages. Es wird erwartet, dass der Kunde sie liest und TRANSPOSE SA über jede Unstimmigkeit über die in unserer Datenschutzerklärung angegebene E-Mail-Adresse informiert. Ohne Benachrichtigung durch den Kunden, gelten die Bestimmungen der AGB, der Datenschutzerklärung und der Nutzungsbedingungen unserer Dienstleistungen als gelesen und akzeptiert.
      2. TRANSPOSE SA kann die Daten ihrer Kunden zur Erfüllung der ihr im Rahmen dieses Vertrages übertragenen Aufgaben verarbeiten. TRANSPOSE SA schliesst jegliche Haftung im Zusammenhang mit den Daten aus, die in den ihr von ihren Kunden anvertrauten Dokumenten enthalten sind.
      3. TRANSPOSE SA kann zum Zwecke der Auftragsausführung die personenbezogenen Daten in den ihren Hilfspersonen anvertrauten Dokumenten anonymisieren, wenn der Kunde dies ausdrücklich verlangt und dies nicht gegen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen verstösst.
      4. TTRANSPOSE SA haftet nicht für eine Verletzung des Berufsgeheimnisses durch ihre Mitarbeiter oder Subunternehmer, wenn sie nachweisen kann, dass sie diese Verletzung nicht verhindern konnte.
    14. Salvatorische Klausel
      1. Wenn diese Vereinbarung in einer ihrer Klauseln fehlerhaft ist, ist nur diese Klausel unwirksam. Der Rest der Vereinbarung bleibt wirksam.
    15.  Abtretung von Rechten
      1. Die Abtretung der Rechte des Kunden aus diesem Vertrag ist ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von TRANSPOSE SA nicht gültig.
    16. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
      Dieser Vertrag unterliegt schweizerischem Recht. Für alle sich daraus ergebenden Streitigkeiten sind ausschliesslich die Gerichte des Kantons Genf zuständig, vorbehaltlich der Berufung an das Bundesgericht.

TRANSPOSE SA
Version überarbeitet und genehmigt in Genf
10. Oktober 2018